Anne Schwartze

Ayurveda - Vitalität - Wohlbefinden  

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne sie ist alles nichts!
Arthur Schoppenhauer

07. April 2020

Unter heutigen Umständen - wir befinden uns seit Wochen unter Corona-Kontaktbeschränkungen - müsste man den Satz wahrscheinlich noch umformulieren ... "Nur" davon bedroht zu sein, sie, unsere Gesundheit eventuell verlieren zu können, stellt die ganze Welt bereits völlig auf den Kopf …


Im Ayurveda versteht man unter Gesundheit:

"Die Ausgewogenheit der Funktionsprinzipien (doshas),

die Ausgewogenheit von Verdauung und Stoffwechsel (agni),

die ausgewogene Funktion der Gewebe (dhatu),

die Ausgewogenheit der Ausscheidungen (mala),

die strahlenden Sinnesfunktionen (indriga),

die strahlende Psyche (chitta)

und aus alle dem schließlich

die resultierende Zufriedenheit im Selbst (atman)."


Alle Komponenten des Körpers und der Persönlichkeit, Körper, Geist und Seele befinden sich so in einem harmonischen Zusammenspiel, was die Ganzheitlichkeit des Ayurveda ausmacht. Jede Ebene basiert auf der sich in Balance befindlichen vorherigen Prozessstufe und baut sich auf der Ausgeglichenheit der Vorstufe weiter auf.


D. h. befinden sich die in uns wirkenden Funktionsprinzipien, die Grundenergien, die Prozesse, die Körper, Geist und Seele zum Arbeiten und in ihre Funktion bringen, die Doshas Vata, Pitta, Kapha wie sie im Ayurveda genannt werden, im Einklang mit unserer eigenen Natur, sind sie durch unsere Ernährungs- und Lebensweise nicht aus dem Gleichgewicht geraten, können Verdauung und Stoffwechsel einwandfrei funktionieren. So können sich dann weiter unsere Gewebe störungsfrei aufbauen und Überflüssiges kann problemlos abgegeben werden. Darauf wiederum basierende strahlende Sinnesfunktionen führen zur bewussten Wahrnehmung des Gesehenen, der Gerüche, Geschmäcker, Geräusche und Gefühle der Natur im Äußeren und so bleibt der Psyche im Inneren gar nichts anderes, als nur noch zu strahlen. :-)


Und wenn wir all das im Griff haben und gegeben ist, dann haben wir uns ein widerstandsfähiges und funktionierendes Immunsystem aufgebaut, das nicht nur einem Corona-Virus wesentlich besser standhalten kann, sondern uns auch sonst mit viel Vitalität und Wohlbefinden belohnt.


In meiner Abschlussarbeit zur Ganzheitlichen Ayurveda Ernährungsberaterin und zum Ayurveda Gesundheitscoach (IHK) habe ich mich bereits mit der Definition der Gesundheit im Ayurveda intensiv auseinandergesetzt. Ich war schon damals so fasziniert davon, vor allem von der damit verbundenen ganz natürlichen, seit Generationen bewährten Methode und Beeinflussbarkeit des Aufbaus eines funktionierenden, gestärkten Immunsystems, dass ich es mir zur Aufgabe gemacht habe, diese Definition weiter zu beleuchten.


Einiges haben wir in den letzten Wochen unter dem Einfluss des sich weltweit ausgebreiteten Corona-Virus/Covid-19 gelesen und gehört, durch was und wie wir unser Immunsystem stärken können. Alle Maßnahmen zielen darauf ab, die eine und/oder andere Ebene des oben beschriebenen Prozesses zur Erlangung eines starken Immunsystems zu unterstützen.

Wie der Ayurveda das in seiner Ganzheitlichkeit sieht und was im Einzelnen dahinter steckt, möchte ich in der nächsten Zeit auf der Basis des schon damals Geschriebenen weitergeben und in Form von Blog-Beiträgen veröffentlichen.

Wer sich zuvor noch einen allgemeinen Einstieg in den Ayurveda verschaffen möchte, dem empfehle ich meine Ayurveda-Einstiegsseite über diesen Link.


Zu Fragen oder Kommentaren freue ich mich über Ihre Nachricht.


Und hier geht´s zurück zur Blog-Übersicht